Aktuell (PDF) | Quartieragenda (PDF) | Kids-Agenda (PDF) | Quartierkarte | Kontakt | Links | Impressum | Home

BaBeL Bahndamm-Durchbruch

Schafft neue Querbeziehungen


Argumentarium
Medienmitteilung
Mai 2010

Medienmitteilung
Nov. 2010

BAHNDAMM-DURCHBRUCH

Das Gebiet Basel-/Bernstrasse ist von der Lage her mehrfach benachteiligt. Durch die Reuss und den steil abfallenden Gütsch in ein längliches Band gezwängt, wird das Gebiet zusätzlich noch durch die Kantonsstrassen Basel- und Bernstrasse sowie durch den dreigleisigen Bahndamm zerschnitten. Insbesondere der Bahndamm ist ein Hindernis für die Querbeziehungen im BaBeL-Gebiet. Obwohl ganz nahe gelegen, ist das Reussufer für grosse Teile der Baselstrasse nur schlecht erreichbar. Diese Situation sollte durch einen Fussgänger- und Velo-Durchgang von der Lädelistrasse in die Giesserstrasse verbessert werden. Dort war ein Bahndamm-Durchbruch geplant, der in der Zukunft auch einmal Aufgang zu einer
S-Bahnhaltestelle "Sentimatt/Kreuzstutz" sein könnte. Der Grosse Stadtrat stimmte dem Kredit am 24. Januar 2008 zu; die Baumeistersubmission ergab aber höhere Kosten. Der Grosse Stadtrat lehnte den erforderlichen Zusatzkredit am 11. November 2010 ab. Damit kann der Dammdurchbruch nicht realisiert werden.